Projektinformationen

CLIO-Online: Aufbau eines epochal und thematisch übergreifenden Portals für die Geschichtswissenschaften

http://www.clio-online.de

"Clio-online bietet für die Geschichtswissenschaften im deutschsprachigen Raum einen zentralen Einstiegspunkt in das Internet. Eine strukturierte Erschließung und Aufbereitung von Inhalten verknüpft fachhistorische Informationen mit der Möglichkeit zur Interaktion. Bereits vorhandene Angebote von Hochschulen, Bibliotheken und Forschungseinrichtungen werden genutzt und neue Angebote durch enge Kooperation der beteiligten Institutionen entwickelt.

Durch eine modulare, kooperative Struktur will Clio-online zentrale Funktionalitäten der fachwissenschaftlichen Kommunikation und Diskussion sowie der Informationsvermittlung durch die Möglichkeiten des Internet fördern und integrieren. Wissenschaftliche Information, Produktion und Rezeption werden in neuartiger Weise verbunden. Eine Metasuchmaschine macht vorhandene, systematisch erschlossene Fachdatenbanken und Websites zentral recherchierbar. Moderierte Mailinglisten ermöglichen die Vernetzung von wissenschaftlichem Potential und Wissen und fördern fachwissenschaftliche Diskussionen.

Clio-online wurde 2001 von einigen der späteren Kooperationspartner, die zunächst den Projektverbund trugen und 2007 zu den Gründungsmitgliedern des Vereins »"Clio-online – Historisches Fachinformationssystem e.V." zählen, konzipiert. Anfang Mai 2002 nahm das Vorhaben seine Arbeit auf und wurde bis 2007 durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft gefördert. Seit Ende 2007 liegt die Trägerschaft beim Verein „Clio-online – Historisches Fachinformationssystem e.V.“."

 

[Quelle: http://www.clio-online.de/site/lang__de/40208065/default.aspx]

Laufzeit: laufend Startdatum: 2002

Projektort: Berlin, Göttingen, Koblenz, München, Potsdam

Institutionen

zurück