Projektinformationen

Digitale Erfassung tibetischer Archivbestände in Lhasa und ihre Bereitstellung im Internet

http://www.dtab.uni-bonn.de/tibdoc/index1.htm

"Ziel des Projekts ist es, in Zusammenarbeit mit dem Historischen Archiv in Lhasa eine Auswahl der Dokumente des Archivs digital zu erfassen und für die weitere wissenschaftliche Bearbeitung aufzubereiten. Damit soll der Grundstein für eine über das Internet zugängliche elektronische Bibliothek für Tibetica gelegt werden, durch die Handschriften als Bild und als Volltext präsentiert und inhaltlich bereits in grober Form vorgestellt werden. Dies schränkt die Interpretationsmöglichkeiten des Originals so wenig wie möglich ein; zugleich können die Texte durch Volltextsuche abgefragt werden. Auf diese Weise wird in der Tibetologie eine völlig neue Infrastruktur geschaffen, die einen komfortablen Umgang mit den Quellen ermöglicht. Durch den Aufbau einer Digitalisierungswerkstatt und die Schulung von Mitarbeitern wird das Archiv in Lhasa in die Lage versetzt, die in unserem Pilotprojekt begonnene Arbeit selbständig über den Zeitraum des Forschungsvorhabens hinaus fortzuführen.

Bei den zu digitalisierenden Texten handelt es sich um diplomatische Quellen und Verwaltungsschrifttum, mithin Quellensorten, die für die tibetische Geschichtsforschung von grundlegender Bedeutung sind, bislang jedoch der Wissenschaft nur in verschwindend geringem Umfang zugänglich sind. Vergegenwärtigt man sich, daß unsere Kenntnis tibetischer Geschichte fast ausschliesslich auf historiographischen Quellen beruht, so ist zu erwarten, daß die Erschliessung der im Archiv aufbewahrten Urkunden und Akten ein völlig neues Bild der tibetischen Geschichte liefern wird."

 

[Quelle: http://files.dnb.de/EDBI/deposit.ddb.de/ep/netpub/89/96/96/967969689/_data_stat/www.dbi-berlin.de/projekte/d_lib/einzproj/retrodig/p17.html]

Startdatum: 1999 Enddatum: 2002

Projektort: Bonn, Lhasa

Institutionen

zurück