Projektinformationen

Digitalisierung der Pharmaziehistorischen Bibliothek Dr. Helmut Vester

http://digital.ub.uni-duesseldorf.de/vester

"Mit einer Förderung durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft digitalisierte die ULB Düsseldorf eine ihrer bedeutendsten Sammlungen, die „Pharmaziehistorische Bibliothek Dr. Helmut Vester“.

Die „Sammlung Vester“ wurde 1961 von der Medizinischen Akademie, der Vorgängerinstitution der HHU, erworben. Sie umfasst Titel aus allen Bereichen der Pharmaziegeschichte vom 16. bis zum 20. Jahrhundert. Hervorzuheben sind eine umfangreiche Sammlung von Pharmakopöen nahezu aller deutschen Regionen und zahlreicher europäischer Länder sowie eine große Anzahl von Kräuter- und Pflanzenbüchern des 16. bis 19. Jahrhunderts.

Dr. Helmut Vester (1913–2002) war ein Düsseldorfer Apotheker, der nach dem Zweiten Weltkrieg eine umfassende Sammlung vielfältiger Quellen zur Pharmaziegeschichte zusammengetragen hat. Zu „Vesters Archiv. Institut für Geschichte der Pharmazie“ zählen allein drei Bibliotheken, von denen sich die bedeutendste in der ULB befindet.

Das Projekt umfasste zwei Förderabschnitte. Der erste, auf zwei Jahre angelegte Förderabschnitt wurde im Januar 2012 abgeschlossen. In dieser Projektphase wurden rund zwei Drittel des gemeinfreien Bestandes (etwa 1.900 Bände) digitalisiert. Die verbliebenen gut 900 Bände wurden im zweiten förderabschnitt digitalisiert; damit konnte das Gesamtprojekt am 31.03.2014 erfolgreich abgeschlossen werden. Insgesamt sind nun 2.876 Bände (1.240794 Images) online frei verfügbar. Die systematische Aufstellung der „Sammlung Vester“ wird in der Webpräsentation der Sammlung abgebildet und ermöglicht somit ein thematisches Navigieren in der Sammlung."

 

[Quelle: http://www.ulb.hhu.de/forschen-und-erkunden/projekte/projektarchiv/pharmaziehistorische-bibliothek-dr-helmut-vester.html]

 

Anmerkung: Das Projekt unterteilt sich in 2 Phasen:

  • 01.11.2009–31.01.2012 (1. Förderabschnitt)
  • 01.09.2012–31.03.2014 (2. Förderabschnitt)

Startdatum: 01.11.2009 Enddatum: 31.03.2014

Projektort: Düsseldorf

Institutionen

zurück