Projektinformationen

RB - Digitalisierung des Repertorium Biblicum Medii Aevi

http://repbib.uni-trier.de/cgi-bin/rebihome.tcl

"Die Theologische Fakultät der Universität Trier (Prof. Dr. Klaus Reinhardt) führt in Zusammenarbeit mit dem Kompetenzzentrum für elektronische Erschließungs- und Publikationsverfahren in den Geisteswissenschaften an der Universität Trier das Projekt‚ ""Digitalisierung des Repertorium Biblicum"" durch, das seit Juli 2002 an der Universität Trier mit Mitteln der DFG gefördert wird. Ziel dieses Projektes ist es, mit einer elektronischen Ausgabe des Repertorium Biblicum dieses vielbenutzte Nachschlagewerk in seiner aktualisierten Fassung allgemein zugänglich zu machen, damit Wissenschaftler von ihrem Arbeitsplatz aus einen direkten Zugriff auf den aktuellen Stand der Daten haben. Dazu sollen die vielfältigen Recherchemöglichkeiten des elektronischen Mediums treten, so daß über das vorliegende Register hinaus weitere Aspekte wie einzelne Handschriften, kommentierte biblische Bücher, Apokryphen, Kommentare und weitere kommentierende Schriften untersucht und Querverbindungen leicht erkennbar werden können. Zudem sind die Vernetzung mit anderen elektronischen Ressourcen (Repertorien, Handschriftenkataloge, Handschriftendatenbanken usw.) ebenso wie ständige Aktualisierung durch weitere Nachträge beabsichtigt.

Die maschinenlesbare Version des Repertorium Biblicum wird gemäß der internationalen Standardbeschreibungssprache SGML (Standard Generalized Markup Language) kodiert. [Als DTD (Document Type Definition) sollen die auf den Richtlinien der TEI basierenden Elemente des europäischen MASTER eingesetzt werden. Die SGML/MASTER-konforme Version dient als Basis für die verschiedenen Publikationsformen]."

 

[Quelle: http://www.repbib.uni-trier.de/cgi-bin/rebiproski.tcl]

Startdatum: 07.2002 Enddatum: 2005

Projektort: Trier

Institutionen

zurück