Projektinformationen

Digitalisierung und Erschließung der frühneuzeitlichen Einblattdrucke

https://www.digitale-sammlungen.de/index.html?c=sammlung&projekt=1046961503&l=de

"Die Bayerische Staatsbibliothek besitzt insgesamt über 20.000 Einblattdrucke und Einblattdruck-Kalender. In den Jahren 2000 bis 2004 wurden zentrale Teilbestände mit Unterstützung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) in einer eigenen, bis Anfang 2016 zugänglichen Einblattdruckdatenbank erschlossen, mit ausführlichen Beschreibungen versehen und in digitalisierter Form bereitgestellt - darunter Einblattdrucke (1501–1800) der Einblattdrucksammlung (Einbl.), bayerische Verordnungen aus dem Nachlass von Joseph Kloeckel (Kloeckeliana), Handwerkskundschaften der Sammlung Stopp (Slg.Stopp) sowie zoologische Einblattdrucke aus der Sammlung Faust (Res/Slg.Faust).

Anfang 2016 wurde die Einblattdruckdatenbank in den Verbundkatalog und den OPACplus der Bayerischen Staatsbibliothek eingespielt. Damit sind die im Projektzeitraum erschlossenen Einblattdrucke und darüber hinaus Einblattdruck-Kalender, nicht-illustrierte Drucke aus dem Zeitraum 1500 bis 1800, Einblattdrucke des 19. und 20. Jahrhunderts sowie alle seit 2004 neu erworbenen Einblattdrucke und Einblattdruck-Kalender vollzählig im OPACplus und über das Gateway Bayern recherchierbar. Mit den Katalogisaten verknüpft sind die im DFG-Projekt erfassten ausführlichen Beschreibungen sowie digitale Images der Einblattdrucke."

 

[Quelle: https://www.bayerische-landesbibliothek-online.de/einblattdrucke]

Startdatum: 2000 Enddatum: 2004

Projektort: München

Institutionen

zurück