Projektinformationen

Europäische Städte- und Landschaftsansichten in der Buchillustration des 16. und 17. Jahrhunderts

http://landschaftsbilder.ub.uni-koeln.de/portal/home.html?l=de

"Die geplante Digitalisierung dieser Spezialbestände dient in erster Linie der Verbesserung der Zugriffsmöglichkeiten und damit der erweiterten Nutzung solcher Bildmaterialien, die für die Erforschung der europäischen Architektur-, Kunst- und Kulturgeschichte von grundlegender Bedeutung sind.

Bei der Auswahl der Literatur dominieren zunächst die Quellen zu Stadt- und Landschaftsbeschreibungen des 16. und 17. Jahrhunderts. Die Digitalisierung dieses Materials schafft die Basis für einen virtuellen Bestand, an dessen Aufbau sich auch andere Bibliotheken in Deutschland und im übrigen Europa - mit durchaus unterschiedlichen Sammelgebieten wie etwa Rechts- und Sozialwissenschaft, Rechts-, Wissenschafts-, und Kulturgeschichte oder andere Disziplinen der Geisteswissenschaften - möglicherweise beteiligen werden.

Es geht um ein inhaltlich und in seinen Ausmassen noch offenes Konzept. Nach Abschluss des Projektes soll das Verfahren auf Bildbestände des 18. Jahrhunderts ausgedehnt und dafür auch Exemplare anderer regionaler Bibliotheken einbezogen werden. Da Teile des betreffenden Materials nur noch eingeschränkt benutzbar sind oder zum selteneren und schwer zugänglichen Schrifttum der neueren Kunst- und Architekturgeschichte gerechnet werden, das bei Beschädigung oder Verlust nicht mehr verfügbar sein wird, ist die Sicherung dieser auch kulturhistorisch wichtigen Bestände ein weiteres Ziel,das zugleich mit der Digitalisierung realisiert werden soll.
Das Projekt erweitert zudem das Aufgabenspektrum der Bibliothek und trägt der wachsenden Internationalisierung der Forschung Rechnung."

 

[Quelle: http://www.uni-koeln.de/~ahz26/zhsf/spiegel/gdzproj.htm#103]

Laufzeit: abgeschlossen Startdatum: 1998

Projektort: Köln

Institutionen

zurück