Projektinformationen

Inventarisierung und digitale Verzeichnung des Fotobestandes, Gedenkstätte Buchenwald

http://fotoarchiv.buchenwald.de/index.php?id=1160#/fotos

"Im Rahmen eines im August 2004 begonnenen und von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) finanzierten Forschungsprojektes wurde dieser bislang nur in Teilen erfasste und weitgehend ungeordnete Bestand historiographisch umfassend erschlossen, nach dem Provenienzprinzip verzeichnet und digital inventarisiert.


Das Projekt hat Modellcharakter für andere Gedenkstätten und Archive, in denen generell eine gründliche Revision der Fotobestände ansteht. Mit der Sammlung fotografischer Zeugnisse von NS-Verbrechen und der Nutzung für Ausstellungen oder pädagogische Zwecke stehen sie in einer besonderen Verantwortung.

Durch das Forschungsprojekt wurden die Voraussetzungen geschaffen, langfristig den gesamten Fotobestand zum KZ Buchenwald, soweit es urheber- oder lizenzrechtliche Belange erlauben, als dynamisch ergänzbare, digitale Datenbank mit personellem Zugang über das WWW für Fachleute, Pädagogen oder interessierte Laien zur Verfügung zu stellen. In einem ersten Schritt werden 500 ausgewählte Fotografien präsentiert."

 

[Quelle: http://fotoarchiv.buchenwald.de/index.php?id=1330]

Startdatum: 2004

Projektort: Weimar-Buchenwald

Institutionen

zurück