Projektinformationen

vdIb - Verteilte Digitale Inkunabelbibliothek

"Das vom Institut für Historisch-Kulturwissenschaftliche Informationsverarbeitung der Universität Köln, der Universitäts- und Stadtbibliothek Köln und der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel initiierte und von der DFG geförderte Portal "Verteilte Digitale Inkunabelbibliothek (vdIb)" ist seit Mitte des Jahres online. Mittlerweile stehen mehr als 550 digitalisierte Inkunabeln der Forschung zur Verfügung. Dabei ist es nicht nur Ziel, digitale Faksimiles herzustellen, um damit die Zugangsbedingungen zu diesen Materialien zu verbessern, die für die Erforschung der Frühzeit des Buchdrucks von herausragender Bedeutung sind, sondern auch nach Maßgabe der hier zu bewältigenden Quantitäten Verfahren zu finden, die eine möglichst umfängliche Erschließung mit strukturellen Metadaten erlauben. Mit der gemeinsamen Digitalisierung von mehr als 1.000 der geschätzten 27.000 Inkunabeln wird bereits ein signifikanter Teil erschlossen sein, der - so die Projektverantwortlichen - als Nukleus für weitere Digitalisierungen auf dem Weg zu einer Gesamterfassung aller digital verfügbaren Inkunabelausgaben dienen soll."

 

[Quelle: http://www.ub.uni-koeln.de/e30/e8050/e44155/e5170/index_ger.html?preview=preview]

 

Anmerkung:

"Der Server der Verteilten Digitalen Inkunabelbibliothek (http://inkunabeln.ub.uni-koeln.de) wurde am 01.08.2015 außer Betrieb genommen.

Die Digitalisate der Universitäts- und Stadtbibliothek Köln erreichen Sie weiterhin über:
http://www.ub.uni-koeln.de/sammlungen/inkunabeln/index_ger.html.

Die Digitalisate der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel erreichen Sie über das digitale Angebot unter:
http://www.hab.de/de/home/wissenschaft/forschungsprofil-und-projekte/verteilte-digitale-inkunabelbibliothek.html"

[Quelle: http://www.ub.uni-koeln.de/sammlungen/inkunabeln/vdib/index_ger.html]

Startdatum: 2003 Enddatum: 2006

Projektort: Köln, Wolfenbüttel

Institutionen

zurück