Projektinformationen

CAMENA - Volltextcorpus der Werke bedeutender neulateinischer Dichter Deutschlands (1480 - 1780) gekoppelt mit der Bildwiedergabe der zugrundegelegten Editionen

www.uni-mannheim.de/mateo/camena.html

"Das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderte Editionsprojekt CAMENA, das 1999 auf Initiative von Wolfgang Schibel an der Universitätsbibliothek Mannheim begonnen wurde und seit Juni 2002 am Germanistischen Seminar der Universität Heidelberg unter der Leitung von Wilhelm Kühlmann fortgesetzt wird, bietet allen Internetnutzern unter der Adresse www.uni-mannheim.de/mateo/camena.html kostenlosen Zugang zu ca. derzeit mehr als 125.000 Seiten neulateinischer Literatur aus dem deutschen Sprachraum. Berücksichtigt wurden bisher (in den ersten Förderperioden) die neulateinischen Dichter des deutschen Kulturraums; dem schließen sich in der laufenden Förderperiode (bis Mai 2006) historische und politische Texte an. Die Texte werden zunächst als Bilddateien ins Netz eingespeist und dann sukzessive zu maschinenlesbaren Volltexten mit semantischen und strukturellen Markierungen aufbereitet. Flankierend zu den poetischen Texten wird eine fortlaufend erweiterte Leseumgebung mit neula­teinischen und modernen Handbüchern zur Geschichte, Biographie, Emblematik, Poetik und zu anderen Sachgebieten angeboten. CAMENA eröffnet so den Zugang zu einem großen Corpus neulateinischer Texte, die in den meisten Fällen anderweitig nur schwer zugänglich wären."

 

[Quelle: Mitteilung von Prof. Dr. Wilhelm Kühlmann, http://www.gs.uni-heidelberg.de/personen/kuehlmann.html]

Startdatum: 1999 Enddatum: 2008

Projektort: Heidelberg, Mannheim

Institutionen

zurück