Förderprogramm

BMBF: Förderung von Forschungs- und Entwicklungsvorhaben zur Digitalisierung von Objekten des kulturellen Erbes – eHeritage

Mit der neuen Förderrichtlinie "eHeritage" unterstützt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) die Digitalisierung und Erschließung von dreidimensionalen Objekten. Gefördert werden Vorhaben sowohl zur Erstellung von Digitalisierungskonzepten als auch zur umfangreichen Digitalisierung von großen Mengen wissenschaftlich relevanter Objekte des kulturellen Erbes, ausdrücklich ausgeschlossen sind zweidimensionale textbasierte Objekte sowie Objekte aus naturhistorischem, biologischem oder vergleichbarem Kontext. 

Ziel der Richtlinie ist, auf Basis eines nachgewiesenen wissenschaftlichen Forschungsinteresses eine Digitalisierung, fachwissenschaftliche Erschließung, Metadatenanreicherung, Speicherung und Publikation von Objekten des kulturellen Erbes zu erreichen.

Antragsberechtigt sind Hochschulen, außeruniversitäre Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen, Akademien, Bibliotheken, Archive und Museen sowie andere nicht-gewerbliche Institutionen, es werden Einzel- oder Verbundvorhaben gefördert. Die Förderrichtlinie "eHeritage" besteht dabei aus zwei Förderlinien, die einander ergänzen:

  1. Förderlinie I: Konzepte, das sind 9-monatige Vorhaben, die die Ausarbeitung von Digitalisierungskonzepten in Hinblick auf konkrete Forschungsfragen bzw. -anwendungen beinhalten, sowie
  2. Förderlinie II: Realisierungen, d.h. bis zu dreijährige Vorhaben zur Umsetzung bestehender Digitalisierungskonzepte

Bitte beachten Sie, dass Anträge für die Förderlinie I bis spätestens 31. Juli 2016 vorzulegen sind, für die Förderlinie II müssen Projektskizzen bis zum 30. September 2016 vorliegen.

 

[Quelle: wissenschaftliche-sammlungen.de/de/nachrichten/aktuelles/neues-bmbf-foerderprogramm-zur-digitalisierung-von-objekten]

URL: https://www.bmbf.de/foerderungen/bekanntmachung-1197.html

zurück