Projektinformationen

"Die Welt der Kxoé-Buschleute" - Die Khwe-Sammlung von Oswin Köhler

"Der Afrikanist Oswin Köhler (1911-1996) hat zwischen 1959 und 1992 insgesamt 22 Forschungsreisen zu den Khwe (in seiner Orthographie: Kxoé) in Nordost-Namibia unternommen. Das während der Reisen gesammelte Material bildet eine integrale Quellen- und Dokumentationseinheit aus originalsprachigen Texten mit deutschen Übersetzungen und Annotationen, Ton- und Bilddokumenten, Ethnographica, Pflanzenpräparaten und Zeichnungen sowie Korrespondenz und anderen Sachakten. Köhlers Hauptwerk über die Khwe ist eine auf zwölf Teile in fünf Bänden angelegte und mit „Die Welt der Kxoé-Buschleute“ betitelte Enzyklopädie, in der er alle kulturellen Bereiche in originalsprachigen Texten abzuhandeln gedachte (bisher erschienen: Köhler 1989, 1991, 1997).

Ziel des CEDIFOR-Pilotprojektes ist es, das Köhlersche Khwe-Universum beziehungsweise die Köhlersche Khwe-Ontologie, so wie sie sich im Laufe der Zeit entwickelt hat und in den verschiedenen Datenarten manifestiert, digital abzubilden und online zugänglich zu machen. Hierzu soll eine Datenstruktur entwickelt werden, die zum einen die Geschichte der einzelnen Gliederungs- und Textversionen und zum zweiten inhaltliche Bezüge zwischen Texten und anderen Datenarten abbilden kann. Ferner soll beispielhaft erprobt und gezeigt werden, wie über Vercodungen der an den Daten vorgenommenen Manipulationen und ihrer zeitlichen Abfolge computerbasierte Abfragen sowohl über entscheidende Phasen von Köhlers Erschließung von Sprache und Kultur der Khwe als auch über den Einfluss von einzelnen Khwe-Informanten auf die Darstellung ihrer Sprache und Kultur gewonnen werden können."

 

[Quelle: https://www.cedifor.de/de/cedifor/pilotprojekte-und-sonstige-assoziierte-projekte/pilotprojekte/die-welt-der-kxoe-buschleute-die-khwe-sammlung-von-oswin-koehler/ (abgerufen am 04.12.2017)]

Startdatum: 12.2016 Enddatum: 11.2017

Projektort: Darmstadt, Frankfurt am Main

Institutionen

zurück