Projektinformationen

3D-Cipher - 3D-Digitalisierung historischer Chiffriermaschinen unter Verwendung computertomographischer Verfahren

https://digital.deutsches-museum.de/


"Im Rahmen der eHeritage-Förderung werden ca. 60 Chiffriergeräte aus der Kryptografie-Sammlung des Deutschen Museums mittels CT-Scans erschlossen und der Öffentlichkeit als Open Data zur Verfügung gestellt. Durch diese Form der Digitalisierung lassen sich die im Gerät verborgenen Verschlüsselungstechnologien ohne irreparable Schäden an den historischen Exponaten erforschen.

Methodisch werden die Chiffriermaschinen der Sammlung CT-gescannt. Über diese Datenbereitstellung hinaus werden zwei Hauptgeräte der Sammlung exemplarisch detailliert aufbereitet, um Grundlagen für Präsentationen, Visualisierungen und modellhafte Animationen der CT-Scans zu liefern.

Alle aus dem Projekt gewonnenen Daten werden der Forschung und Öffentlichkeit schließlich über das Portal Deutsches Museum Digital als Open Data zur Verfügung gestellt. Die Sichtbarmachung aller Arbeitsprozesse soll helfen, künftige CT-Projekte im musealen Bereich effizienter zu gestalten. Zwischenschritte und Ergebnisse dieses Projektes werden während der Projektlaufzeit in Vorträgen und Publikationen veröffentlicht."

 

[Quelle: https://www.deutsches-museum.de/forschung/forschungsinstitut/projekte/detailseite/3d-cipher (abgerufen am 26.11.2021)]

Startdatum: 1.10.2020 Enddatum: 30.09.2023

Projektort: München

Institutionen

zurück