Projektinformationen

Altägyptisches Wörterbuch: Erarbeitung des "Wörterbuchs der ägyptischen Sprache"

http://aaew.bbaw.de/tla/

"Da das Wörterbuch strikt auf der Grundlage kompletter Textverzettelungen geschaffen wurde und die Belegstellen aus dem Zettelarchiv auch im gedruckten Wörterbuch über Belegstellenzifferncodes referiert wurden, konnte zumindest ein Teil der Belegstellen in den Jahren zwischen 1935 und 1953 in ebenfalls fünf Belegstellenbänden publiziert werden [3]. Allerdings finden sich in diesen Belegstellenbänden lediglich bibliographische Referenzen auf die verzettelten Texte - die Texte selbst aber nur in in Einzelfällen als kleine Satzpassagen. Die Fülle des Textarchivs blieb unpubliziert.

Mit der schließlichen Digitalisierung auch des gedruckten Wörterbuchs und der Verbindung der dort abgedruckten Belegstellennummern mit den digitalisierten Zetteln des Belegarchivs verfolgen wir die drei Ziele:

  • Direkter Zugang zu allen Wörterbucheinträgen und zwar in einer für den Ägyptologen intuitiven und gewohnten Weise,
  • Schaffung sofortiger Überprüfungsmöglichkeiten dieser Angaben anhand der zugrundeliegenden Textabschriften auf den Zetteln, einschließlich der überwiegend chronologisch sortierten Schreibungszettel,
  • Kompakte Informationen zu den hieroglyphischen Schreibungen einzelner Wörterbucheinträge, über Belegzeiten, Textarten und häufige Wortverbindungen, die das gedruckte Wörterbuch so reichhaltig bietet.

Darüber hinaus soll es die großartige Leistung des dänischen Ägyptologen Wolja Erichsen würdigen, der die mühevolle Arbeit der handschriftlichen Erstellung des Wörterbuchmanuskriptes in gelungener Form vollendete.

Diese Nutzung der digitalisierten Wörterbuchseiten bietet eine zusätzliche Form der Benutzung des "Digitalisierten Zettelarchivs". Sie gibt die Möglichkeit, exakt dem gedruckten Wörterbuch der ägyptischen Sprache folgend den Einstieg in das zugrundeliegende Zettelarchiv zu erreichen. Es sei aber betont, daß dieser Zugang nur eine eindimensionale Navigation zuläßt. Der Zugang über das "Digitalisierte Zettelarchiv" dagegen bietet Suchmodi entweder über die Transkription, die Übersetzung oder die Belegstellenangabe sowie kombiniert und ist daher wesentlich komplexer."

 

[Quelle: http://aaew.bbaw.de/tla/servlet/S05?d=d007]

 

Anmerkung:

Die Inhalte sind über das Nachfolge-Projekt »"Thesaurus Linguae Aegyptiae" erreichbar.

Startdatum: 1997 Enddatum: 2001

Projektort: Berlin, Leipzig

Institutionen

zurück