Projektinformationen

Compact Memory: Digitalisierung jüdischer Periodika im deutschsprachigen Raum

http://sammlungen.ub.uni-frankfurt.de/cm

"Die jüdischen Periodika stellen für die Erforschung des Judentums seit der beginnenden Neuzeit im 17./18. Jahrhundert ein nicht zu überschätzendes Quellenreservoir dar, auf das wohl alle mit Jüdischen Studien befaßten Fächer immer wieder rekurrieren. Ein gemeinsames Problem bei der Nutzung besteht darin, daß die Periodika - insbesondere infolge der Verluste im Dritten Reich - in ihrer großen Mehrzahl nur schwer zugänglich und in der Regel vollständige Jahrgänge nur an wenigen Bibliotheken zu finden sind. Von daher ist die Dokumentation der jüdischen Periodika in digitalisierter Form ein dringendes Desiderat der weltweit aktiven Forschung. In Zusammenarbeit mit dem Sondersammelgebiet Wissenschaft des Judentums der Stadt- und Universitätsbibliothek Frankfurt und der Bibliothek Germania Judaica Köln, die den umfangreichsten Bestand jüdischer Periodika in der Bundesrepublik aufweisen, sollen die wichtigsten jüdischen Periodika des deutschen Sprachraums im Internet global zugänglich gemacht werden, möglichst als Volltext, auf jeden Fall aber als Graphik mit entsprechender Indexierung. Aus pragmatischen Gründen werden zunächst deutschsprachige Periodika bereitgestellt, denen später Periodika in hebräischer und jiddischer Sprache folgen sollen."

 

[Quelle: http://files.dnb.de/EDBI/deposit.ddb.de/ep/netpub/89/96/96/967969689/_data_stat/www.dbi-berlin.de/projekte/d_lib/einzproj/retrodig/p22.html]

Startdatum: 28.03.2000 Enddatum: 28.03.2006

Projektort: Aachen

Institutionen

zurück