Projektinformationen

Digitale Reichsstatistik - Digitale Aufbereitung der Statistik des Deutschen Reichs - Alte Folge - (1873 - 1883)

http://www.zbw.eu/de/ueber-uns/arbeitsschwerpunkte/forschungsdatenmanagement/digitale-re...

"Die ZBW plant, historische statistische Serien aus ihrem Bestand zu digitalisieren und im Sinne des Open Access frei im Internet anzubieten. Dabei sollen die Statistiken sowohl als Imagedatei im Portable Document Format (PDF) als auch in einer für Tabellenkalkulationsprogramme verarbeitbaren Form nutzbar sein. Das hierfür notwendige Verfahren soll exemplarisch anhand der „Statistik des Deutschen Reichs“ [Alte Folge]1 entwickelt und in der Praxis erprobt werden.Im Projekt werden die Vorraussetzungen geschaffen, historische statistische Materialien in einer adäquaten Form zu digitalisieren, Online zu präsentieren und für die Weiterverarbeitung nutzbar zu machen. Erst wenn in diesem Pilotprojekt ein prototypisches Verfahren zur Digitalisierung historischer Statistiken in der Praxis erprobt worden ist, kann darauf aufbauend die Massendigitalisierung alter Statistiken realisiert werden.Die 63 Bände der „Reichsstatistik“ mit einem Gesamtvolumen von etwa 39.000 Seiten sollen digitalisiert und im PDF-Format über das Internet kostenfrei verfügbar gemacht werden. Die unsystematische Veröffentlichungsform der „Reichsstatistik“ erschwert ihre Nutzung bis auf den heutigen Tag. Durch das Digitalisierungsprojekt wird die Quellennutzung wesentlich vereinfacht. So kann u. a. in den Inhaltsverzeichnissen online recherchiert werden und die Inhalte werden zusätzlich über ein thematisch geordnetes Register erschlossen. Darüber hinaus werden aus den Imagedateien Volltextdigitalisate erstellt, um daraus herunterladbare Dateien zu generieren sowie eine Volltextsuche anbieten zu können. Ziel ist es, dass jede in der „Reichsstatistik“ enthaltene Tabelle von den Nutzerinnen und Nutzern komfortabel heruntergeladen und z. B. für eigene Berechnungen genutzt werden kann. Im Projekt werden sehr detaillierte Metadaten erstellt, die u. a. eine zielgenaue Recherche einzelner Datenreihen erlauben sowie eine quellenkritische Nutzung der „Reichsstatistik“ ermöglichen. Der Zugang zu den Digitalisiaten wird zentral über ein eigenes, komfortabel zu nutzendes Webangebot erfolgen. Zur besseren Sichtbarkeit der Projektergebnisse ist außerdem der Nachweis im Fachportal EconBiz sowie in Digitalisierungsportalen, wie z. B. zvdd und Europeana, vorgesehen.Mit der digitalen Aufbereitung der „Statistik des Deutschen Reichs“ eröffnet sich der wirtschaftswissenschaftlichen sowie der wirtschafts- und sozialgeschichtlichen Forschung ein leicht zugänglicher Fundus an relevanten Daten aus der amtlichen Statistik für die Zeit von 1873 – 1883. Neben der besseren Nutzbarkeit und Zugänglichkeit der „Reichsstatistik“ durch die Imagedigitalisierung, wird die Volltexterfassung und Auszeichnung der Tabellen ganz neue Nutzungsmöglichkeiten eröffnen."

 

[Quelle: http://gepris.dfg.de/gepris/projekt/161674477]

Startdatum: 2010 Enddatum: 2014

Projektort: Kiel

Institutionen

zurück