Projektinformationen

DISKUS-Verbund - Digitales Informationssystem für Kunst und Sozialgeschichte

https://www.bildindex.de

"Der Name „DISKUS – Digitales Informationssystem für Kunst- und Sozialgeschichte“ wurde 1993 für ein von der Volkswagenstiftung von 1989 bis 1993 gefördertes Programm „EDV-gestützte Katalogisierung in großen Museen“ erfunden. An diesem Projekt der Verbundkatalogisierung von Museumsbeständen beteiligten sich die Berliner Nationalgalerie, anfangs auch die in Ost-Berlin, das Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe, die Kölner Museen Ludwig und Wallraf-Richartz, das Nürnberger Germanische Nationalmuseum, das Berliner Kupferstichkabinett und das Bayerische Nationalmuseum in München. 1995 erschienen die ersten digital illustrierten DISKUS-Museums-Kataloge auf CD-ROM. Außerdem bietet das Bildarchiv im Internet Zugang zu folgenden Datenbanken:

  • Forschungsdatenbank (die in der Kunstchronik seit 1985 gemeldeten wissenschaftlichen Arbeiten im Fach Kunstgeschichte) mit rund 26 000 Einträgen,
  • Handschriftendatenbank (sie erschließt derzeit 27 000 mittelalterliche Handschriften in deutschen Bibliotheken; sie entstand in Zusammenarbeit mit den Staatsbibliotheken in Berlin und München im Rahmen eines mehrjährigen DFG-Projekts, dessen Fortsetzung geplant ist.)"

 

[Quelle: http://www.museumtheuern.de/edvtage/f_mat/brandt_99.pdf (abgerufen am 18.10.2018)]

Laufzeit: laufend Startdatum: 1989

Projektort: Berlin, Köln, Marburg, Florenz, Rom

Institutionen

zurück