Projektinformationen

Digitales Portal Alltagskulturen im Rheinland - Wandel im ländlichen Raum 1900-2000

https://alltagskulturen.lvr.de

"Das Projekt „Digitales Portal Alltagskulturen im Rheinland – Wandel im ländlichen Raum 1900-2000“ wird von der Deutschen Forschungsgemeinschaft in den Jahren 2013 bis 2017 finanziell gefördert. Die Ergebnisse werden hier präsentiert und bieten einen vollkommen neuen inhaltlichen wie technischen Zugang zum kulturellen Erbe des Rheinlands. In den Archiven der drei beteiligten LVR-Kultureinrichtungen (LVR-Freilichtmuseum Lindlar, LVR-Freilichtmuseum Kommern und LVR-Institut für Landeskunde und Regionalgeschichte) schlummert ein faszinierender Bestand ganz unterschiedlicher Quellen zum Alltagsleben einer Region: Fotos, Filme, Interviewaufzeichnungen sowie tausende von Objekten vom Werkzeug bis zur kompletten Kücheneinrichtung.

Diese bislang nicht systematisch erschlossenen Bestände wurden im Pilotprojekt in einer thematischen Auswahl digitalisiert und miteinander vernetzt, um sie so der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Parallel zu dieser Datenbank, in der nun recherchiert werden kann, entstand der thematische Teil des Portals Alltagskulturen im Rheinland, in dem exemplarisch gezeigt wird, wie man durch eine vergleichende Analyse der unterschiedlichen Quellen den Wandel im ländlichen Raum von 1900 bis 2000 erfassen kann. Die Ergebnisse sind nun erstmals für Wissenschaft und Öffentlichkeit zugänglich."

 

[Quelle und weitere Informationen: https://alltagskulturen.lvr.de/de/wirueberuns (abgerufen am 27.09.2018)]

 

Anmerkung:

Die Projektbeschreibung bei der DFG finden Sie unter »http://gepris.dfg.de/gepris/projekt/203562753.

Startdatum: 2013 Enddatum: 2017

Projektort: Bonn, Kommern, Lindlar

Institutionen

zurück