Projektinformationen

Digitalisierung der Codices Palatini latini in der Biblioteca Apostolica Vaticana in Rom

http://palatina-digital.uni-hd.de

"Nachdem bereits im Rahmen des Projektes „Bibliotheca Laureshamensis – digital” 133 der seit 1623 in der Biblioteca Apostolica Vaticana in Rom aufbewahrten ca. 2.050 lateinischen Handschriften der ehemaligen Bibliotheca Palatina von der Universitätsbibliothek Heidelberg digitalisiert werden konnten, wurde im Januar 2012 damit begonnen, auch die übrigen lateinischen Codices entsprechend zu bearbeiten. Darunter befinden sich so bedeutende Handschriften wie das Mitte des 13. Jahrhunderts entstandene „Falkenbuch” Kaiser Friedrichs II. (De arte venandi cum avibus, BAV, Pal. lat. 1071) oder „De rerum naturis” des Hrabanus Maurus aus dem Jahr 1425 (BAV, Pal. lat. 291).

Mit diesem Schritt begründen die beiden Institutionen eine langjährige Kooperation, um die einst berühmteste Bibliothek nördlich der Alpen virtuell wieder zu vereinigen."

 

[Quelle: http://www.ub.uni-heidelberg.de/wir/projekt_cpl.html]

Laufzeit: laufend Startdatum: 01.01.2012

Projektort: Heidelberg, Rom

Institutionen

zurück