Projektinformationen

Digitalisierung der vollständigen deutschsprachigen Zeitungsbestände des 17. Jahrhunderts der SuUB Bremen

http://brema.suub.uni-bremen.de/zeitungen17

"Von Mai 2013 bis Dezember 2015 wurden in der SuUB Bremen die Zeitungen des 17. Jahrhunderts im Rahmen eines von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Projekts digitalisiert, katalogisiert, elektronisch erschlossen und anschließend auf dem »Portal Digitale Sammlungen der SuUB Bremen online bereitgestellt.

Es handelt sich hierbei um ca. 750 Zeitungstitel, 500 Zeitungsunternehmen, 80.000 Ausgaben mit ca. 375.000 Seiten insgesamt. Dieser einmalige Bestand aus dem Gründungsjahrhundert der deutschsprachigen Zeitungen wurde vom  in der SuUB Bremen ansässigen Institut »Deutsche Presseforschung der Universität Bremen zusammengetragen. Er gibt Aufschluss über Ereignisse, Mentalitäten und Kommunikationsstrukturen des 17. Jahrhunderts und ist somit eine herausragende Quelle für Medien- und Presseforscher, Historiker, Sprach- und Kulturwissenschaftler. Denn mit der ersten gedruckten Zeitung der Welt im Jahr 1605 entsteht nicht nur ein Druckwerk unter vielen: „Es existierte nun erstmals ein Medium, das im Grundsatz jedem Interessierten regelmäßige Informationen über das Weltgeschehen zugänglich machte“ (»Böning/Bauer 2011). Ohne dieses Medium sind die Wandlungen am Ende der frühen Neuzeit und die Moderne nicht vorstellbar.

Die Erschließung der digitalisierten Zeitungen erfolgt auf Grundlage der von der Deutschen Presseforschung erstellten Fachbibliographie »Bogel/Blühm."

 

[Quelle: https://www.suub.uni-bremen.de/ueber-uns/projekte/alte-zeitungen/ (abgerufen am 30.11.2017)]

Startdatum: 05.2013 Enddatum: 12.2015

Projektort: Bremen

Institutionen

zurück