Projektinformationen

Digitalisierung von Beständen der Hofverwaltung aus der Abteilung Staatsarchiv Ludwigsburg

https://www2.landesarchiv-bw.de/ofs21/suche/index.php

"Das Projekt des Landesarchivs Baden-Württemberg dient der Digitalisierung bedeutender Bestände der Hofverwaltung zur Zeit des Königreichs Württemberg. Hintergrund des Vorhabens sind die Anforderungen der Forschung, einen möglichst zentralen und online basierten Zugriff auf digitalisiertes Archivgut deutscher Archive zu erhalten, um unterschiedlichste historische, kunsthistorische, religionsgeschichtliche, medizinhistorische, musikhistorische, wissenschaftsgeschichtliche, sozialwissenschaftliche, wirtschaftsgeschichtliche und andere Fragestellungen besser bearbeiten zu können. Ziel ist die Bereitstellung der archivischen Quellen im landesarchiveigenen Online-Findmittelsystem, im Archivportal-D und der Deutschen Digitalen Bibliothek (DDB). Bei den ausgewählten Beständen handelt es sich um zentrale und bereits heute häufig genutzte Rückgratbestände mit besonders reichhaltigem Material zur württembergischen Hofverwaltung. Die Dokumente setzen um 1800 ein und enden mit Ausnahme eines Bestands (StAL EL 18 VII) vor oder kurz nach dem Ersten Weltkrieg. Anhand der ausgewählten Bestände von überregionaler Bedeutung können verschiedene Aspekte einer typischen Hofverwaltung des 19. Jahrhunderts, aber auch politische und verfassungsgeschichtliche oder kulturgeschichtliche Themen erforscht werden. Im Rahmen des Projektes werden 168 Mikrofilme sowie 1.050 Akten und Bände im Original digitalisiert, zusätzliche strukturelle Metadaten erfasst, Normidentifikatoren nachgeführt und die Digitalisate zur Onlinestellung mit den bereits vorhandenen Erschließungsinformationen verknüpft. Die Umsetzung der Digitalisierung nutzt Erfahrungen aus dem DFG-Projekt “Produktivpilot Digitalisierung von archivalischen Quellen” und zahlreichen anderen Digitalisierungsmaßnahmen."

 

[Quelle: https://gepris.dfg.de/gepris/projekt/415470503 (abgerufen am 09.05.2019)]

Startdatum: 2019

Projektort: Stuttgart

Institutionen

zurück