Projektinformationen

Digitalisierung von Mikroformen analogen Archivguts des Sächsischen Staatsarchivs

http://www.archiv.sachsen.de/

"In diesem Projekt sollen über sieben Millionen Digitalisate von Mikroformen archivalischer Quellen des Hauptstaatsarchivs Dresden und des Bergarchivs Freiberg, beide Abteilungen des Sächsischen Staatsarchivs, angefertigt werden. Es handelt sich dabei um bedeutende und häufig genutzte Bestände des Sächsischen Staatsarchivs, die grundlegend für die Erforschung regionaler und überregionaler Politik-, Verwaltungs-, Wirtschafts- und Militärgeschichte sind. Ihre Überlieferung bildet einen Zeitraum vom 15. bis 20. Jahrhundert ab. Die für das Projekt vorgesehenen Arbeiten setzen eine breit angelegte Digitalisierungskampagne fort, die mit der Beteiligung des Sächsischen Staatsarchivs am DFG-Produktivpiloten zur Digitalisierung archivalischer Quellen 2012 eingeleitet wurde. Ziel des Vorhabens ist die Online-Stellung der Bilddateien auf der Homepage des Sächsischen Staatsarchivs (www.archiv.sachsen.de) und darüber hinaus die Zugänglichmachung über das überregionale Archivportal-D (www.archivportal-d.de), um das hier digitalisierte Archivgut für wissenschaftliche und nichtwissenschaftliche Benutzer komfortabler nutzbar zu machen."

 

[Quelle: http://gepris.dfg.de/gepris/projekt/392201375 (abgerufen am 11.06.2018)]

Startdatum: 2018

Projektort: Dresden, Freiberg

Institutionen

zurück