Projektinformationen

Digitalisierung von Ministerialbeständen aus der Abteilung Hauptstaatsarchiv Stuttgart

https://www2.landesarchiv-bw.de/ofs21/suche/index.php

"Das Projekt des Landesarchivs Baden-Württemberg dient der Digitalisierung ausgewählter Ministerialbestände der Abteilung Hauptstaatsarchiv Stuttgart. Hintergrund des Vorhabens sind die Anforderungen der Forschung, einen möglichst zentralen und online basierten Zugriff auf digitalisiertes Archivgut deutscher Archive zu erhalten, um unterschiedlichste historische, kunsthistorische, religionsgeschichtliche, medizinhistorische, musikhistorische, wissenschaftsgeschichtliche, sozialwissenschaftliche, wirtschaftsgeschichtliche und andere Fragestellungen besser bearbeiten zu können. Ziel ist die Bereitstellung der archivischen Quellen im landesarchiveigenen Online-Findmittelsystem, im Archivportal-D und der Deutschen Digitalen Bibliothek (DDB). Bei den ausgewählten Beständen handelt es sich um zentrale und bereits heute häufig benutzte Überlieferungen des 19. und 20. Jahrhunderts, die Rückgratbestände mit besonders reichhaltigem und dichtem Material der obersten Regierungsebene darstellen. Die Dokumente setzen mit der Erhebung Württembergs zum Königreich im Jahr 1805 ein und erstrecken sich bis in die Mitte der Weimarer Republik (Laufzeitende 1927). Dabei decken sie alle Politik- und Handlungsfelder der württembergischen Staatsführung ab und bieten auf diese Weise multiperspektivische Auswertungsmöglichkeiten. Im Rahmen des Projektes werden 1.119 Mikrofilme sowie 115 Akten und Bände im Original digitalisiert, zusätzliche strukturelle Metadaten erfasst, Normidentifikatoren nachgeführt und die Digitalisate zur Onlinestellung mit den bereits vorhandenen Erschließungsinformationen verknüpft. Die Umsetzung der Digitalisierung nutzt Erfahrungen aus dem DFG-Projekt “Produktivpilot Digitalisierung von archivalischen Quellen” und zahlreichen anderen Digitalisierungsmaßnahmen."

 

[Quelle: http://gepris.dfg.de/gepris/projekt/392632401 (abgerufen am 05.09.2018)]

Startdatum: 2018

Projektort: Stuttgart

Institutionen

zurück