Projektinformationen

Digitalisierung von unikalen Drucken aus dem VD 17

http://www.vd17.de/

"Mit über 65.000 Titelaufnahmen hält die SLUB Dresden nach Wolfenbüttel und München gegenwärtig den drittgrößten Anteil am VD 17. Anknüpfend an bereits früher bewilligte DFG-Projekte in der Aktionslinie „Digitalisierung der in nationalen Verzeichnissen nachgewiesenen Drucke – VD 16 / VD17“ – beantragt die SLUB die komplette Digitalisierung von zunächst 5.000 Drucken des 17. Jahrhunderts, die sie nach aktuellem Stand des VD 17 allein besitzt.

Ziel ist, auf der Grundlage der im Juni 2009 abgeschlossenen, hochwertigen VD 17- Katalogisierung sowie mittels der beiden Scanroboter der SLUB binnen eines Jahres und mit vergleichsweise sehr geringen Stückkosten unikale Quellen für Wissenschaft und Forschung digital bereitzustellen."

 

[Quelle: Mitteilung von Frau B. Kühnemann, SLUB]

Startdatum: 2010 Enddatum: 2012

Projektort: Dresden

Institutionen

zurück