Projektinformationen

EOD - Ebooks on Demand - a European Library network

https://books2ebooks.eu/de

"Das EOD-Netzwerk wird als erfolgreiche Dienstleistung im Bibliotheksbereich fortgeführt und ausgebaut.

Auch nach dem offiziellen Ende des  EU-Projektes wird der EoD Service von derzeit 37 Bibliotheken in 12 europäischen Ländern weiterhin als Dienstleistung angeboten. Der Service wurde in den vergangenen Jahren kontinuierlich weiterentwickelt und verbessert.

Dazu zählen zweifelsohne die Implementierung der »EoD Suchmaschine, die einen zentralen Einstiegspunkt für die Suche nach bereits digitalisierten und noch zu digitalisierenden Titeln bietet und die Möglichkeit, zusätzlich zu den Digitalisaten urheberrechtsfreier Werke die Nachdrucke in Paperback-Form anzubieten.

Die SLUB ist eine von 18 Bibliotheken, die ihren EoD Nutzern dieses Angebot unterbreitet. Seit dem Beginn des EoD Service im Jahr 2006 wurden circa 10.000 Bücher (mit ca. 2 Mio. Seiten) digitalisiert und 800 Reprints hergestellt.
Der EoD Service wurde von 13 Bibliotheken in 8 europäischen Ländern auf Initiative der »Universitäts- und Landesbibliothek Tirol gegründet, die die Pflege und Weiterentwicklung des Netzwerkes auch weiterhin forcieren wird.
Das im Rahmen des Kulturprogramms der EU geförderte EoD Projekt startete am 01.05.2009 und wurde am 30.04.2014 beendet.

Im Rahmen des EoD Netzwerkes wurden bislang fünf internationale Konferenzen organisiert, die dem professionellen Austausch zwischen den Projektpartnern und der Netzwerkbildung mit Institutionen außerhalb des EOD Netzwerkes dienten."

 

[Quelle: http://www.slub-dresden.de/ueber-uns/projekte/juengst-abgeschlossene-projekte/ebooks-on-demand/]

Startdatum: 01.05.2009 Enddatum: 30.04.2014

Projektort: Berlin, Dresden, Greifswald, München, Regensburg, Innsbruck

Institutionen

zurück