Projektinformationen

Fränkische Tafelmalerei vor Dürer

http://projektdb.gnm.de/medienarchiv-tafelmalerei/navigate

"Im Rahmen des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) von 1995 bis 2000 geförderten und durch die Dresdener Bank unterstützten Projekts wurden ca. 820 fränkische Tafelgemälde der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts aus dem Kreis um Hans Pleydenwurff und Michael Wolgemut an 87 Standorten in Kirchen und Museen untersucht. Die im Fokus stehenden Künstler führten im 15. Jahrhundert florierende Werkstätten in Bamberg und Nürnberg. Durch die Aneignung und Weiterentwicklung der grundlegenden Neuerungen der niederländischen Malerei gaben sie der deutschen Malerei weitreichende neue Impulse. Sie legten damit die Basis für die Kunst Albrecht Dürers.

Ein Teil des Projektmaterials fand dankenswerter Weise seinen Weg in das Germanische Nationalmuseum, wo es für die Vorbereitungen des Forschungs- und Ausstellungsprojekts »Der Frühe Dürer genutzt wurde. 2012/2013 konnte das Material digitalisiert, langzeitgesichert, semantisch erschlossen und der internationalen Forschung in Form eines Internetportals zugänglich gemacht werden.

Das Medienarchiv zur fränkischen Tafelmalerei aus dem Kreis um Hans Pleydenwurff und Michael Wolgemut umfasst derzeit:

  • 9827 Kleinbilddias
  • Infrarotreflektografien der Tafelgemälde, dokumentiert auf 45 Videokassetten, 5020 Thermodrucken und Kleinbilddias
  • 200 Umzeichnungen der auf den Tafelgemälden vorgefundenen Damast- und Brokatmuster"

 

[Quelle: http://projektdb.gnm.de/medienarchiv-tafelmalerei/ (abgerufen am 24.04.2018)]

Startdatum: 2012 Enddatum: 2013

Projektort: Nürnberg

Institutionen

zurück