Projektinformationen

Libri Sancti Kiliani digital: Digitalisierung der ehemaligen Würzburger Dombibliothek

http://www.libri-kiliani.de/

"Die Digitalisierung der 214 Handschriften erfolgte im Digitalisierungszentrum der Universität Würzburg. Mit ICC-profilierten, unkomprimierten, weitgehend verzerrungsfrei aufgenommenen digitalen Mastern sind Bildqualitäten erzeugt worden, die die Vorgaben der »„DFG-Praxisregeln Digitalisierung“ übertreffen und für alle heute denkbaren Nachverwendungen geeignet sind. Im Zuge der Repro-Arbeiten wurden anspruchsvolle Aufnahmestrategien und innovative Unterdruck-Buchhalterungen entwickelt, die auch bei Buchöffnungswinkeln von nur 60 Grad hochqualitative Aufnahmen ermöglichten. Damit konnten die konservatorisch oft sehr problematischen Codices risikolos, bei maximaler Schonung der fragilen Einbände digitalisiert werden. Die eigens für das Projekt angepasste hauseigene Workflow-Software „Wüsyphus“ unterstützte die Produktionsprozesse in vielfältiger Weise: Automatisierte Qualitätsmanagement- und Denotationsmodule entlasteten das Personal des Digitalisierungszentrums. Importroutinen sorgten für die notwendigen Skalierungen und Format-Konversionen für die Portal-Präsentation. Exportfunktionalitäten stellten Datencontainer von Bild- und Metadaten für die Langzeitarchivierung bereit. Dadurch konnte der Produktionsdurchsatz im Lauf des Projektes verdoppelt werden. Alle produzierten Master-Dateien und Derivate werden im Rechenzentrum der Universität Würzburg dauerhaft auf Platten- und Bandlaufwerken redundant archiviert. Eine zusätzliche Datensicherung im bayerischen Langzeitarchivierungssystem Rosetta, das zurzeit im Aufbau ist, ist geplant."

 

[Quelle: http://libri-kiliani.eu/]

Startdatum: 2010 Enddatum: 2013

Projektort: Würzburg

Institutionen

zurück