Projektinformationen

HERON - Netzwerkfähige Bildrecherche in kunsthistorischen Bibliotheks-Datenbanken

https://www.informatik.uni-augsburg.de/

"Aus kunsthistorischer Sicht soll die Erschließung und Digitalisierung von Wappen forciert werden. Damit wird ein großer und wertvoller Fundus zur Online-Nutzung bereit stehen. Andere Bereiche (Ornamentik, Gemälde-, Handschriftensammlungen) werden hinzukommen. Für die Angewandte Informatik stehen bei der bildinhaltlichen Anfrage Form-Features im Mittelpunkt. Eine systematische Evaluierung wird genaue Aufschlüsse im Vergleich zur teuren Verschlagwortung geben. Eine genaue Kenntnis der Zusammenhänge soll die Einsatzmöglichkeiten der bildinhaltlichen Abfrage auch für kommerzielle Bildarchive aufzeigen. Für die HERON-Middleware ist das Problem der effizienten Kombination bewerteter Ergebnislisten zu lösen. Da HERON für sehr große Bild-Datenmengen (100 GB und mehr) ausgelegt ist, kommt dem physischen Datenbanktuning große Bedeutung zu. Die Vermittlung digitalen Bildmaterials via Internet soll mit optimierten Diensten (Fax-Center, Mobile Computing) für diverse Anwenderprofile geschehen. Ein rascher Technologietransfer von HERON ist durch die Komponenten-Architektur mit modernsten kommerziellen Standards vorbereitet. Plattformunabhängige Client-Software (Java, XML) wird für die Pilotinstallationen und Feldtests erstellt. Damit kann die HERON-Applikation als Bestandteil eines kunsthistorischen Internet-Portals einer breiten Öffentlichkeit bequem zugänglich gemacht werden."

 

[Quelle: http://gepris.dfg.de/gepris/projekt/5375379]

Startdatum: 01.12.1999 Enddatum: 31.12.2001

Projektort: Augsburg

Institutionen

zurück