Projektinformationen

Restaurierung, Transkription und Digitalisierung des Codex Sinaiticus

http://www.codex-sinaiticus.de/de/

Beim Codex Sinaiticus handelt es sich um die älteste erhalten gebliebene Handschrift der Bibel. Die Teile des Manuskripts werden in London, in Leipzig, im Katharinenkloster auf dem Sinai und in St. Petersburg aufbewahrt.

Die Ziele des Projekts sind im einzelnen:

  • Die Konservierung/Restaurierung mit kodikologischer und restauratorischer Beschreibung aller Blätter der Handschrift
  • Die Transkribierung des gesamten Textes
  • Die virtuelle Zusammenführung auf einer Website, welche den Codex Sinaiticus vollständig präsentiert und sowohl in der Originalansicht wie in der Transkription und ausgewählter Übersetzungen zugänglich macht

Das Projekt basiert auf einer Zusammenarbeit zwischen der British Library London, der Universitätsbibliothek Leipzig, dem Katherinenkloster auf dem Sinai und der russischen Nationalbibliothek in St. Petersburg.

 

[Quelle: PD Dr. Alfred Scharsky, Universitätsbibliothek Leipzig, Beethovenstraße 6, 04107 Leipzig;
EMail: scharsky@ub.uni-leipzig.de]

Startdatum: 2006 Enddatum: 2009

Projektort: Leipzig, Griechisch-Orthodoxes Katharinenkloster auf dem Sinai in Ägypten, London, Sankt-Petersburg

Institutionen

zurück