Projektinformationen

RetroPro - Retrodigitalisierung und Vernetzung des Volkshochschul-Programmarchivs

https://www.die-bonn.de/weiterbildung/archive/programmplanarchive/default.aspx

"Ziel des Projektes war die Erschließung, Digitalisierung und öffentliche Zugänglichmachung des vorliegenden Samples von 50 Volkshochschulen. Im Rahmen dieses Arbeitsprozesses wurden ca. 3.400 VHS-Programme mit ca. 268.300 Seiten erschlossen und digitalisiert. Davon sind ca. 2.900 VHS-Programme mit ca. 232.500 Seiten in Solr/Lucene indexiert und können über die DIE-Website recherchiert werden beziehungsweise können über den DFG-Viewer angesteuert werden. Aus diesen neu geschaffenen Möglichkeiten heraus sollte es möglich gemacht werden, dass eine Forschungsumgebung für Programmanalysen geschaffen wird, die online Breiten- wie Tiefenuntersuchung möglich macht; dies ist mit den bisher eingearbeiteten Programmen möglich. Ca. 500 VHS-Programme mit ca. 35.800 Seiten befinden sich noch in der Weiterverarbeitung. Während der Sichtung und Aushebung der Programmhefte zeigte sich eine stärkere Heterogenität der Vorlagen, als angenommen. Um die vielen verschiedenen Merkmale abbilden zu können und die Dissemination der Daten zu fördern, wurde das im Projektantrag vorgelegte Konzept „Massenerschließung durch Speichernamen“ überarbeitet und die Datenangaben detaillierend überarbeitet. Durch diesen Schritt konnte die bibliographische Beschreibung vorlagengetreuer dargestellt werden. Zudem orientiert sich die Erschließung an Anforderungen des Retrievals in externen, umfassenderen Datenbeständen – unter anderem durch die Verwendung von verbreiteten kontrollierten Vokabularen und Kodierungen. Die Dokumentation der Institutionshistorien der Volkshochschulen wurde intensiv betrieben, um eine möglichst hohe Vollständigkeit der digitalen Sammlung zu erreichen. Dieses Ziel konnte während der Projektlaufzeit in großen Teilen erfolgen, aufgrund der hohen Zahl der Eingänge konnten diese bisher noch nicht vollständig digitalisiert werden. Hier würde sich ein Folgeprojekt anbieten, in welchem die bisher nicht zu digitalisierenden Programmhefte in das nun bestehende System eingebracht werden könnten. Für Recherche und statistische Analyse von N-Grammen existieren zwei Seiten, die nach dem gleichen Schema funktionieren: eine freie Stichwort- und eine N-Gramm-Suche mit jeweils zusätzlichen Facetten zur Einschränkung der Ergebnisse nach VHS, Land, Jahr oder Kreistyp. Auf der Recherche-Seite findet man die Textstellen mit dem gefunden Begriff und sieben Links auf die verschiedenen Ansichten der Hefte, Metadaten und Volkshochschuldaten. Auf der statistischen Seite findet man zwei Grafiken, die die Häufigkeitsverteilung der mit dem Suchbegriff gefundenen Seiten im Verlauf der Jahre anzeigt. Die Daten sind dabei gleichzeitig in einem Solr-Index zur schnellen Suche und Berechnung gespeichert, als auch in einem SQL-Server für eine differenzierte und erweiterbare Anzeige der Daten und ihrer Beziehungen. Zusätzlich liegen die Metadaten als METS/MODS statisch auf einem im Internet verfügbaren Dateiserver, was höhere Verfügbarkeit, Standardkonformität und weitere Zugriffsmöglichkeiten mit höherer Ausfallsicherheit garantiert. Bezüglich der Dissemination sind noch nicht alle geplanten Ziele erfüllt. Die inhaltlichen und strategischen Planungen für die Umsetzungen sind bereits abgeschlossen und es hat schon eine erste Testphase mit wissenschaftlichen Mitarbeitenden gegeben, um die Nutzungsmöglichkeiten des Archivs vorzustellen."

 

[Quelle: gepris.dfg.de/gepris/projekt/206798670/ergebnisse (abgerufen am 06.06.2018)]

 

Anmerkung:

Weitere Informationen zu diesem Projekt finden Sie unter: »https://www.die-bonn.de/weiterbildung/archive/programmplanarchive/retropro.aspx

Startdatum: 10.2012 Enddatum: 12.2013

Projektort: Bonn

Institutionen

zurück