Projektinformationen

Retrokonversion von Findmitteln des Bayerischen Hauptstaatsarchivs und des Staatsarchivs München

http://www.gda.bayern.de/service/findmitteldatenbank/

"Im Rahmen des Projekts wurden über 345.000 Verzeichnungseinheiten aus 33 Findmittel zu zentralen, von der historischen Forschung besonders nachgefragten Beständen des Bayerischen Hauptstaatsarchivs und des Staatsarchivs München erfolgreich digitalisiert, für die Onlinerecherche aufbereitet und sowohl über den Internetauftritt der Staatlichen Archive Bayems (http://www.gda.bayem.de/findmitteldatenbank/) als auch über das Archivportal D für den schnellen, systematischen und ortsunabhängigen Recherchezugriff verfügbar gemacht. Der Schwerpimkt lag dabei auf herausragenden Einzelbeständen der Abt. IV (Kriegsarchiv) des Bayerischen Hauptstaatsarchivs zum Ersten Weltkrieg. Das Schriftgut der bayerischen Truppenteile sowie die Personalaktenüberlieferung der Offiziere und der Unteroffiziere sind Bestände, die aufgrund der weitreichenden Überlieferungsverluste bei anderen deutschen Truppenakten einzigartigen Quellenwert für die Militär-, Sozial- und Alltagsgeschichte des Ersten Weltkriegs besitzen. Ergänzend ist filr Forscher ein direkter Recherchezugriff auf ausgewählte Teile der Überlieferung des bayerischen Innenministeriums sowie der Regierung von Oberbayem von überregionalem Quellenwert geschaffen worden. Mit sehr umfangreichen konservatorischen Begleitarbeiten in Eigenleistung stellen die Staatlichen Archive Bayerns zudem sicher, dass die verzeichneten Originalunterlagen auch angesichts der zu erwartenden intensivierten Benützung durch Forscher dauerhaft erhalten werden können."

 

[Quelle: http://gepris.dfg.de/gepris/projekt/223716329/ergebnisse (abgerufen am 13.06.2018)]

Enddatum: 31.7.2010

Projektort: München

Institutionen

zurück