Projektinformationen

Sachsenspiegel online

http://www.sachsenspiegel-online.de

"Unter Historikern gilt der Sachsenspiegel als ""Juristisches Evangelium"" seiner Zeit. Das Rechtsbuch mit Illustrationen zur mittelalterlichen Rechtsprechung gehört mit seinen im 13. und 14. Jahrhundert kodifizierten Texten zu den frühesten Werken mittelalterlicher Fachliteratur und befindet sich seit der Mitte des 17. Jh. im Bücherbestand der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel. Durch die originalgetreue und qualitativ hochwertige digitale Reproduktion wird die Handschrift in ihrer Pracht auch im Internet sichtbar. Der Text wird sowohl in Transkription als auch in hochdeutscher Sprache präsentiert. Das reiche Bildprogramm wurde durch Schlagwörter und weiterführende Erläuterungen in einer Weise erschlossen, die, so die Hoffnung der Herausgeber, der Sachsenspiegelforschung neue Impulse geben wird. Nach mehr als 4jähriger Entwicklungszeit bietet das multimediale Projekt "Sachsenspiegel_online" aber nicht nur Historikern und Forschern einen besseren Zugriff auf den Sachsenspiegel, sondern auch dem interessierten Laien lebendige Einblicke in mittelalterliches Rechtsgeschehen.

Wissenschaftlicher Bearbeiter des Projektes war Herr Björn Dittrich. Besonderer Dank gilt Frau Prof. Dr. Ruth Schmidt-Wiegand und Herrn Prof. Dr. Heiner Lück für Ihre fachliche Beratung sowie den Sponsoren, die das Projekt ermöglicht haben.

Das Projekt "Digitalisierung historischen Kulturgutes - Sachsenspiegel_online" ist ein Gemeinschaftsprojekt der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel und der Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel.

Verantwortlich für die fachinhaltliche Durchführung des Projektes ist die Herzog August Bibliothek. Die inhaltliche Erschließung und Kommentierung umfasst

  • die Digitalisierung der Orginalhandschrift,
  • eine Transkription und hochdeutsche Übersetzung des mitteldeutschen Originaltextes (nach der Ausgabe des Akademieverlages) sowie
  • Verknüpfung der Illustrationen mit Suchbegriffen und Erläuterungen.

Für die technische und softwareseitige Entwicklung ist die Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel verantwortlich. Aufgabe des Hochschulrechenzentrums der Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel ist es,

  • gezielte Suchverfahren,
  • den Aufbau und die anschließende Betreuung des Archivsystems sowie
  • die multimediale Aufbereitung und Darstellung des "Sachsenspiegel_online"

zu entwickeln und zu realisieren. Hierfür wurde ein Entwicklungswerkzeug entwickelt, welches neue Rahmenbedingungen für weitere multimediale Informationsprodukte in diesen Anwendungsfeldern bietet.

Die Projektleitung wurde von der Herzog August Bibliothek und der Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel gemeinsam getragen. Ebenso erfolgt die Konzeption und die wissenschaftliche Begleitung des Projektes durch Eigenleistungen beider Einrichtungen."

 

[Quelle: http://www.sachsenspiegel-online.de/export/ssp/index.html]

Startdatum: 2000 Enddatum: 2004

Projektort: Wolfenbüttel

Institutionen

zurück