Projektinformationen

Virtuelle Ausstellung über Heinrich Kaminski und Hugo Distler - Lebenswege

https://www.bsb-muenchen.de/veranstaltungen-und-ausstellungen/ausstellungen/virtuelle-au...

"Gegenstand der Präsentation „Lebenswege” sind zwei deutsche Komponisten der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, deren Nachlässe sich in der Bayerischen Staatsbibliothek befinden: Heinrich Kaminski (1886 – 1946) und Hugo Distler (1908 – 1942).

Hugo Distler gehört zu den wichtigsten deutschen Komponisten geistlicher und weltlicher Vokalmusik seiner Zeit. Auch Heinrich Kaminski war zu Lebzeiten ein außerordentlich erfolgreicher Komponist, geriet jedoch nach dem zweiten Weltkrieg zunächst nahezu vollständig in Vergessenheit.

Sowohl von Heinrich Kaminski als auch von Hugo Distler sind frühe Kompositionen aus der Studienzeit überliefert. Distlers Leipziger Kompositionsunterricht bei Hermann Grabner lässt sich sogar bis ins Detail nachvollziehen. Von beiden Komponisten werden Skizzen und Reinschriften verschiedener wichtiger Werke gezeigt. Kaminskis Leben ist fotografisch bestens dokumentiert. Besonders vom Leben mit seiner Familie, seinen Schülern und Gästen des Hauses in Ried werden eine Reihe von Fotografien gezeigt, überwiegend als Leihgabe der Heinrich Kaminski Gesellschaft e. V. Aus Hugo Distlers Nachlass stammen Dokumente seines Lebens, darunter die Zeugnisse seiner Leipziger Hochschullehrer Günter Ramin, Hermann Grabner und Carl Adolf Martienssen. Ergänzend sind Programme, Libretti und Notendrucke zu sehen."

 

[Quelle: https://www.bsb-muenchen.de/veranstaltungen-und-ausstellungen/ausstellungen/virtuelle-ausstellungen/ (abgerufen am 14.10.2019)]

Projektort: München

Institutionen

zurück