Institution

Universität Bremen - Zen­trum für Ma­ri­ne Um­welt­wis­sen­schaf­ten (MARUM)

"Viel­fäl­ti­ge Pro­zes­se im Oze­an und am Mee­res­bo­den prä­gen das ge­sam­te Erd­sys­tem. Wech­sel­wir­kun­gen zwi­schen geo­lo­gi­schen, phy­si­ka­li­schen, bio­lo­gi­schen und che­mi­schen Pro­zes­sen be­ein­flus­sen das Kli­ma­sys­tem so­wie den glo­ba­len Koh­len­stoff­kreis­lauf und las­sen ein­zig­ar­ti­ge bio­lo­gi­sche Sys­te­me ent­ste­hen. Das Ver­ständ­nis die­ser Pro­zes­se er­for­dert spe­zi­el­le Ge­rä­te zur Un­ter­su­chung. Die Auf­ga­be von MARUM be­steht dar­in, grund­le­gen­de wis­sen­schaft­li­che Er­kennt­nis­se über die Rol­le des Oze­ans und des Mee­res­bo­dens im Erd­sys­tem zu ge­win­nen und zu ver­mit­teln so­wie un­ab­hän­gi­ge In­for­ma­tio­nen zum Nut­zen der Ge­sell­schaft zu lie­fern. Mit die­sem Fo­kus bil­det MARUM Ex­per­tin­nen und Ex­per­ten im Be­reich der ma­ri­nen Um­welt­for­schung in ei­nem in­ter­na­tio­na­len und in­ter­dis­zi­pli­nä­ren Um­feld aus und in­for­miert die Öffent­lich­keit über die Be­deu­tung der Mee­res­um­welt.

MARUM hat sich zu ei­nem in­ter­na­tio­nal an­er­kann­ten Zen­trum für Mee­res­for­schung mit Schwer­punkt in den Geo­wis­sen­schaf­ten ent­wi­ckelt, das an der Uni­ver­si­tät Bre­men ver­an­kert ist. Seit 2012 ist das MARUM die ers­te und ein­zi­ge For­schungs­fa­kul­tät der Uni­ver­si­tät Bre­men. Im MARUM ar­bei­tet die Uni­ver­si­tät Bre­men eng mit dem »Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung in Bre­mer­ha­ven (AWI), dem »Max-Planck-Institut für Marine Mikrobiologie in Bre­men (MPI) mit »Senckenberg am Meer in Wil­helms­ha­ven (SGN), dem »Leibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung in Bre­men (ZMT) so­wie mit der »Universität Oldenburg und der pri­va­ten »Jacobs Universität in Bre­men zu­sam­men.

Am MARUM sind das Ex­zel­lenz­clus­ter ›Der Oze­an­bo­den – un­er­forsch­te Schnitt­stel­le der Erde‹ (ab 1.1.2019) so­wie wei­te­re na­tio­na­le und in­ter­na­tio­na­le For­schungs­pro­jek­te an­ge­sie­delt. Das MARUM be­treibt fer­ner ei­nes der welt­weit drei »Bohrkernlager des »IODP so­wie zu­sam­men mit dem Al­fred-We­ge­ner-In­sti­tut Helm­holtz-Zen­trum für Po­lar- und Mee­res­for­schung in Bre­mer­ha­ven ein Welt­da­ten­zen­trum für ma­ri­ne Um­welt­wis­sen­schaf­ten (»PANGAEA)."

 

Anmerkung:

Zur Hauptseite der »Universität Bremen.

Kontakt

Leo­be­ner Straße 8
28359 Bre­men
Tel.: +49 (0)421/ 218-65512
Fax: +49 (0)421/ 218-9865512
mail: info@marum.de
URL: https://www.marum.de

Projekte

zurück