Projektinformationen

Digitalisierung der Jiddischen Drucke

http://sammlungen.ub.uni-frankfurt.de/jd/nav/index/all

"Eine etwa 1.000 bibliographische Einheiten umfassende Sammlung jiddischer Drucke im Besitz der Stadt- und Universitaetsbibliothek Frankfurt am Main soll digital bereitgestellt werden. Die Baende sind bereits vollstaendig katalogisiert, so daß Erschließungskosten entfallen. Vom PICA-Katalog aus soll der Zugriff auf die Volltexte ermoeglicht werden. Texterkennung (OCR) ist wegen der noch nicht ausgereiften Software zu hebraeischen Schriftzeichen z. Zt. nicht moeglich, es soll jedoch durch eine hinreichend hoch qualitative Sicherheitsverfilmung vor der Digitalisierung dazu der Grund gelegt werden."

 

[Quelle: http://files.dnb.de/EDBI/deposit.ddb.de/ep/netpub/89/96/96/967969689/_data_stat/www.dbi-berlin.de/projekte/d_lib/einzproj/retrodig/p12.html]

Anmerkung: Das Projekt wurde fortgesetzt:
1. Förderphase 1998-2001
2. Förderphase 2010-2011

 

[Quelle: http://www.ub.uni-frankfurt.de/projekte/jd.html]

Startdatum: 1998 Enddatum: 2011

Projektort: Frankfurt am Main

Institutionen

zurück