Projektinformationen

Judaica-Portal Berlin-Brandenburg

http://judaica.kobv.de

"Das Judaica-Portal Berlin Brandenburg ist ein Gemeinschaftsprojekt des Selma Stern Zentrums für Jüdische Studien Berlin-Brandenburg in Zusammenarbeit mit dem Kooperativen Bibliotheksverbund Berlin-Brandenburg (KOBV) und folgenden Bibliotheken:

  • UB der Universität Potsdam
  • UB der Freien Universität Berlin
  • UB der Humboldt-Universität Berlin
  • UB der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)
  • Staatsbibliothek zu Berlin
  • Bibliothek des Zentrum für Antisemitismusforschung der Technischen Universität Berlin
  • Bibliothek des Abraham Geiger Kollegs
  • Bibliothek des Moses Mendelssohn Zentrums für europäisch-jüdische Studien
  • Bibliothek des Jüdischen Museums Berlin
  • Bibliothek der Jüdischen Gemeinde zu Berlin
  • Bibliothek Institut Kirche und Judentum
  • UB Johann Christian Senckenberg Frankfurt am Main
  • Israelische Nationalbibliothek Jerusalem (RAMBI)


Das Portal ist seit 2017 online und wurde 2018 grundlegend verbessert und um weitere Funktionen erweitert. Es beruht auf dem discovery system ALBERT des KOBV, das stetig weiterentwickelt wird.

Unter einer einheitlichen Oberfläche kann gezielt in den Judaica-Beständen der beteiligten Institutionen gesucht werden. Dabei handelt es sich zum einen um den Gesamtnachweis von Spezialbibliotheken, deren Sammelgebiet im Bereich Judentum liegt. Zum anderen werden Teilbestände nachgewiesen, die in den Katalogen als Judaica markiert wurden.

Angereichert werden die Bestandsnachweise mit dem Artikelindex RAMBI - The Index of Articles on Jewish Studies der National Library of Israel. Über eine integrierte Suche über die ISBN und ISSN können die Artikel schnell in den Beständen der Bibliotheken des Judaica-Portals gefunden werden. Bei Zeitschriften ist auch eine Suche in der externen Zeitschriftendatenbank ZDB möglich.

Neben den regionalen Judaica-Beständen kann auch in den Digitalen Sammlungen Judaica der UB Frankfurt am Main recherchiert werden.

Das Judaica-Portal wird technisch und inhaltlich stetig weiterentwickelt und um weitere Datenquellen ergänzt. Anregungen und Wünsche nehmen wir gern entgegen."

 

[Quelle:  Mitteilung von Fr. Schärtl, Selma Stern Zentrum (23.08.2018)]

: laufend : 2017

: Berlin, Frankfurt am Main, Frankfurt (Oder), Potsdam