Projektinformationen

Kaiser-Heinrich-Bibliothek Bamberg

https://zendsbb.digitale-sammlungen.de/db/ausgaben/index.html

"Die Staatsbibliothek Bamberg verfügt mit 165 Kodizes und Handschriftenfragmenten, die nachweislich oder mit großer Wahrscheinlichkeit auf Kaiser Heinrich II. (gest. 1024) zurückgehen, über die weltweit einzige geschlossen erhaltene kaiserliche Bibliothek des frühen Hochmittelalters. Diesen einzigartigen Bestand einem größeren Benutzerkreis zugänglich zu machen und seine Erforschung zu erleichtern ist das zentrale Anliegen dieses Projekts, das 2012 abgeschlossen wurde. [...]

Die Kaiser-Heinrich-Bibliothek ordnet alle Handschriften und Fragmente nach »Datierung, »Signatur und »Skriptorium. Alle Digitalisate liegen als Blätterversionen vor. Sie sind durch Inhaltsverzeichnisse erschlossen und mit Katalogbeschreibungen und Daten der Forschungsdokumentation angereichert."

 

[Quelle: https://www.bayerische-landesbibliothek-online.de/kaiser-heinrich-bibliothek-bamberg (abgerufen am 19.11.2019)]

 

Anmerkung:

Weitere Informationen finden Sie unter: »https://www.staatsbibliothek-bamberg.de/digitale-sammlungen/kaiser-heinrich-bibliothek/.

: 11.2010 : 10.2012

: Bamberg, München