Projektinformationen

LeMO - Lebendiges Museum Online

http://www.dhm.de/lemo

"LeMO – Lebendiges Museum Online ist das Online-Portal zur deutschen Geschichte. Objekte, Texte, Medien, Zeitzeugenberichte und Dokumente laden ein, zu entdecken, zu recherchieren und sich zu informieren. LeMO richtet sich an eine breite Zielgruppe, an Jugendliche und Senioren, an Schüler und Lehrer, an alle Geschichtsinteressierten.  

LeMO ist ein Kooperationsprojekt der Stiftung Deutsches Historisches Museum, der Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland und des Bundesarchivs. Die drei Bundesinstitutionen stellen der Öffentlichkeit damit Materialien und Wissen kostenlos zur Verfügung. Sie erweitern ihr Angebot so um ein modernes Online-Portal, unabhängig von Öffnungszeiten und Vor-Ort-Präsenz.

Das Deutsche Historische Museum verantwortet die Darstellung der Zeit vor 1945; das Haus der Geschichte bearbeitet die Zeitgeschichte nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs bis zur Gegenwart. Das Bundesarchiv stellt Dokumente, Bilder und Medien zur Verfügung.

LeMO ist in seiner ersten Variante 1998 online gegangen – sehr früh und sehr innovativ. Bis 2005 folgten mehrere drittmittelfinanzierte Förderphasen. LeMO wurde unter anderem unterstützt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, vom Ernst Klett-Schulbuchverlag und vom Deutsches Forschungsnetz-Verein sowie einer Tochtergesellschaft der Telekom (Berkom). Seit 2005 tragen die Stiftung Haus der Geschichte und die Stiftung Deutsches Historisches Museum das Projekt."

 

[Quelle: http://www.dhm.de/lemo/projekt]

Startdatum: 1997 Enddatum: 2005

Projektort: Berlin, Bonn, Koblenz

Institutionen

zurück