Projektinformationen

Wörterbuchnetz

http://www.woerterbuchnetz.de

"Digitale Nachschlagewerke sind, wie auch ihre gedruckten Entsprechungen, auf vielfältige Art aufeinander bezogen und damit in gewisser Weise implizit „vernetzt“; eine übergreifende, integrierte Recherche ist jedoch wegen der Unterschiede in der Anlage, Anordnung und Struktur der einzelnen Werke auch im digitalen Medium nicht ohne Weiteres möglich. Nachschlagewerke, die durch inhaltlich-strukturelles Markup in standardisierte und damit vergleichbar gemachte Informationseinheiten gegliedert und durch Metadaten angereichert sind, machen jedoch die impliziten Vernetzungen explizit. Dadurch kann eine neue Qualität der Informationsgewinnung erreicht und die Lücke zwischen der schwerfälligen Benutzbarkeit und eingeschränkten Verfügbarkeit der Buchversionen einerseits und der fehlenden Systematik und Beliebigkeit der Information in gewöhnlichen Internetsuchmaschinen andererseits geschlossen werden.

Neben der Vernetzung der eigenen, durch das Kompetenzzentrum bereitgestellten Wörterbuchressourcen bietet das Wörterbuchnetz auch die Möglichkeit, aus externen elektronischen Dokumenten angesprochen zu werden. So kann jeder Benutzer die persistente Adresse des betreffenden Artikels abfragen und in einen eigenen elektronischen Text einbinden, um beispielsweise den Verweis auf einen Wörterbuchartikel direkt mit dem Aufruf der Ressource auf dem Server des Kompetenzzentrums zu verbinden. Zusätzlich zu dieser interaktiven Einzelvernetzung werden aber auch die vollständigen Stichwortlisten mit den zugehörigen Adressen zur Verfügung gestellt, um auf diese Weise eine umfassende Vernetzung zwischen einer externen Wörterbuchinstallation und den Ressourcen im Wörterbuchnetz realisieren zu können. So existieren bereits Verknüpfungen aus dem »Deutschen Rechtswörterbuch und dem »Wörterbuch der Deutschen Winzersprache in das Wörterbuchnetz."

 

[Quelle: http://kompetenzzentrum.uni-trier.de/de/projekte/projekte/woerterbuchnetz/]

Laufzeit: abgeschlossen

Projektort: Berlin, Frankfurt am Main, Göttingen, Heidelberg, Mainz, München, Stuttgart, Trier, Esch-sur-Alzette

Institutionen

zurück